7. Juni 2015

Zitronen-Biskuitrolle

Das ist ja mal wieder typisch! Die Erdbeeren sind reif und mich gelüstet es nach Zitronen!
Meine letzte Biskuitroulade ist so lange her. Lockerer Biskuitteig, gefüllt mir einer erfrischenden Zitronencreme.....hmmm.....die gehört doch irgendwie auf jede Kaffeetafel, oder nicht?


Backofen auf 200 Grad vorheizen

Biskuit:

Rühraufsatz einsetzen

4 Eier
120 g Zucker
1 TL Zitronenabrieb
1 P. Salz
in den Mixtopf geben und 4 Minuten/50 Grad/Stufe 3 weißschaumig rühren.
Ohne TM wird die Masse in 4-5 Minuten schaumig gerührt.

120 g Mehl
1/2 TL Backpulver
miteinander vermischen, auf die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben daß keine Luft entweicht.

Die Biskuitmasse auf ein mit Backfolie ausgelegtes Blech streichen und in 12 Minuten goldbraun backen.
Die Teigplatte auf eine zweite Folie stürzen und mit der Backfolie sowie dem darübergestülpten Blech auskühlen lassen.

Zitronenpudding:

100 g Zitronensaft (Saft von 2 Zitronen)
150 g Weißwein
30 g Speisestärke
in den Topf wiegen und 4 1/2 Minuten/100 Grad/Stufe 1 aufkochen

2 Eigelb
dazu geben und 15 Sekunden/Stufe 2 ohne Temperatur unterrühren und auf Zimmerwärme abkühlen lassen.

Ohne TM:
Den Pudding in einem Topf auf dem Herd kochen, vom Feuer ziehen und ohne Hitze mit einem Schneebesen die Eigelbe unterrühren.


Zitronen-Buttercreme:

200 g zimmerwarme Butter
125 g Zucker
1 EL selbstgemachten Vanillezucker
mit der Küchenmaschine zu einer dicken, weißschaumigen Masse rühren.

1 TL Zitronenabrieb daruntermengen.

Unter weiterem Rühren teelöffelweise den Zitronenpudding zufügen.

Das Blech und die Backfolie vom Biskuit lösen und die Zitronenbuttercreme gleichmäßig aufstreichen.
Die Biskuitrolle mit Hilfe der unteren Backfolie von der breiten Seite her aufrollen, mit Puderzucker bestäuben und bis zum Verzehr in die Kühlung stellen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen