5. Februar 2013

Paprikacremesuppe mit Käsecrackern

Auf der Website Doppelherz hab ich neulich ein Rezept entdeckt das mich sofort angesprochen hat und welches ich heute wenig modifiziert und TM-like umgewandelt nachgekocht habe. Das Ergebnis ist ein sehr leckeres fruchtiges Süppchen und die Käse-Cracker dazu waren DAS Knallbonbon schlechthin.
Auf die im Originalrezept stehende Physalis habe ich verzichtet - die mögen wir beide nicht sonderlich.


Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

100 g Gouda mittelalt
50 g Bergkäse
1 1/2 TL getr. Thymian
in den Mixtopf geben, 6 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern und umfüllen.

4 Schalotten
1 Knoblauchzehe
3 orangefarbene und 1 rote Paprika in Stücken
in den Mixtopf geben und 4 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern.

2 EL Olivenöl
dazu geben und 5 1/2 Minuten/Varoma/Stufe 1 andämpfen.

1 kleine Dose stückige Tomaten
1 Lorbeerblatt
3 Thymianzweige
600 ml Wasser
2 EL Hähnchen-Würz-Paste
dazu geben und 20 Minuten/100 Grad/Stufe 1 garen.

- inzwischen von dem Käse je 1 EL auf eine Backfolie geben, in 8-10 Minuten hell aber knusprig ausbacken, ein paar frische Thymianblättchen auf die noch flüssige Käsemasse streuen und abkühlen lassen
- 1 Handvoll Petersilie in Streifen schneiden

Die Zweige und das Lorbeerblatt aus der Suppe entfernen und anschließend 10 Sekunden/Stufe 10 pürieren.

100 g Creme Fraiche
Petersilie
Salz und Pfeffer nach Bedarf
in die Suppe geben, auf Stufe 3 einige Sekunden unterrühren und servieren.


Kommentare:

  1. Super Rezept!!!! Wird nachgekocht. Kann ich mir auch gut als Vorspeise vorstellen, wenn Gäste kommen. Mit den Crackern ist das ja ein Hingucker!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab dein Crackern gemacht, sie sind lecker! danke :)
    http://drolacooks.blogspot.de/2013/02/crispy-cheese-crackers-kasecrackern.html

    AntwortenLöschen